Scandalous lives of N.Y.

Hey Upper East Siders. Hier ist ANNY. Wir haben die coolste Stadt zum Feiern für euch: New York. Das Nachtleben dort ist so vielseitig wie die Stadt selbst. Ob auf der Suche nach weltberühmten DJs, schicken Jazz-Lounges oder einem wilden Nachtclub mit Whirlpool auf der Tanzfläche – New York wird allen Erwartungen gerecht. Dies ist schließlich die Stadt, die niemals schläft. Das Outfit spielt hier eine wichtige Rolle. Mit Nägeln in Korallpink, am Türsteher vorbei, fällt man unter den schwarz gekleideten Party People garantiert auf! Zuerst zur Bar, dann ab auf die Tanzfläche. Umgeben von verschwitzen Körpern, die sich lasziv im Takt bewegen, kann kein klarer Gedanke gefasst werden. Alles ist egal, nichts zählt, außer diese eine Nacht. Ach ... wer ich bin? Dieses Geheimnis werde ich nie verraten! Ihr wisst, ihr liebt mich! XOXO ANNY.

Urban Jungle

Hupende Taxis, blinkende Lichter und strömende Menschenmassen.
Eine Stadt, die als Kulisse für unzählige Filme dient, über die Lieder geschrieben wird, die inspiriert. Die Leute kommen her, um ihre Träume zu verwirklichen. Denn wer es hier schafft, der kann es überall schaffen. Das Leben in dieser Großstadt ist rasend schnell. Die Fußgänger zögern nicht am Straßenrand, überqueren waghalsig Kreuzungen, sodass die Autos fast an ihnen haften bleiben. Wer nicht mit der halsbrecherischen Geschwindigkeit mithalten kann, ist schnell verloren. Doch alleine ist man hier nie. Die Menschen sind so verrückt wie die Stadt selbst – ein Dschungel, indem man sich erst zurechtfinden muss. Das Grau der vielen Hochhäuser verschmilzt mit dem wenigen Grün der Stadtparks.
Und wenn die Sonne untergeht wird das Lichtermeer immer heller. Willkommen im Urban Jungle von New York.

Less is more!

Kleiderschränke quellen über und die Ankleidezimmer 

sind vollgestopft. Ein Kleid für jeden Anlass ist für die meisten nicht mal genug. Doch warum, wenn wir nur ein einziges bräuchten: das kleine Schwarze. Coco Chanel leitete mit ihrem minimalistischen Abendkleid eine neue Ära ein. Heute ist der Trend auf den Laufstegen nicht mehr wegzudenken. Labels wie Jil Sander oder Céline stehen für Minimalismus und überzeugen mit außergewöhnlichen Schnitten. Hochwertige Materialien wie Chiffon und Seide in gedeckten Farben lassen den Look clean und sexy zugleich wirken. Muster oder opulente Accessoires sind hier fehl am Platz. Bei diesem puren Look steht allein unsere natürliche Schönheit im Vordergrund. Wie wäre es also mit einem All-Over-Look in Nude und einem dezenten Makeup? 

Manchmal sollten wir uns eben ganz nach dem Motto less is more stylen.

Fake Fur

Glitzernde Schneeflocken, Lebkuchen und Abende vor dem Kamin. Ach, der Winter kann wirklich zauberhaft sein. Was er aber auch ist: eiskalt! Zeit, um sich in flauschige Jacken zu kuscheln. Da kommt uns der Fake Fur Trend gerade gelegen. Unsere Fake Fur Jacke in einem kühlen Schlammton kombinieren wir mit einer Skinny Jeans und farblich passenden Overknees. So sieht der Look besonders elegant aus. Designer wie Stella McCartney und neuerdings auch Gucci verzichten komplett auf Echtfell. Dank der guten Qualität, steht Fake Fur dem echten in nichts nach! Es hält uns warm, versprüht Glamour und das mit gutem Gewissen. Also, let’s fake it in style! Denn so kuschelig eingepackt lässt es sich in der Kälte doch gleich länger aushalten.